Kardamom

Kardamom punktet nicht nur mit einem einmaligen Geschmack, sondern auch mit unglaublich vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Kein Wunder also, dass das Gewürz beinahe in jeder Küche vorzufinden ist. Selbst die Menschen im Mittelalter haben Kardamom unglaublich geschätzt. Was es mit dem Gewürz auf sich hat, woher Kardamom stammt und wie es in der Küche besonders gut zur Geltung kommt, erfahren Sie in unserem nachfolgenden Gewürzratgeber.

Wissenswertes rund um Kardamom

Neben Zimt, Vanille und Nelken zählt Kardamom zu den beliebtesten Gewürzen in der Weihnachtszeit. In der alten Römerzeit wurden mit Kardamom aber auch deftige Speisen und Brote gewürzt oder gar mit ganzen Samen veredelt. Ursprünglich stammt das Gewürz aus Indien, dort wird die Kardamompflanze, die zu den Ingwer-Gewächsen zählt, bis heute angebaut. Vor allem in den Küchen im asiatischen Raum ist das Gewürz sehr gefragt.

Bestseller Nr. 1
100 g Kardamom grün gemahlen Premiumqualität natürlich vom-Achterhof Kardamon *
  • Premium Qualität vom-Achterhof
  • ohne Konservierungsstoffe
  • unbestrahlt
Bestseller Nr. 2
Azafran Grüner BIO-Kardamom ganz - Kardamomkapseln aus Guatemala 100g *
  • Grüne BIO-Kardamom-Kapseln ganz aus Guatemala
  • Der Kardamom zeichnet sich durch seine frischen grünlichen Kapseln und seinen intensiven süßlich-scharfen Geschmack aus,...
  • Im wiederverschließbaren Aromabeutel verpackt! Kontrollnummer: DE-ÖKO-009
Bestseller Nr. 3
Azafran Grüner BIO Kardamom gemahlen - Kardamompulver aus Guatemala 100g *
  • Grüner BIO-Kardamom gemahlen | Kardamompulver 100g aus Guatemala
  • Der Kardamom zeichnet sich durch seine frische grünliche Farbe und seinen intensiven süßlich-scharfen Geschmack aus, der...
  • Im wiederverschließbaren Aromabeutel verpackt! Kontrollnummer: DE-ÖKO-009
Bestseller Nr. 4
Wagner Gewürze Kardamom (Cardamom) gemahlen (1 x 20 g) *
  • Kardamom wird sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen verwendet Man würzt damit z B Backwaren, Süßspeisen und...
  • Kardamom wird gerne in der Weihnachtsbäckerei und für Marzipan eingesetzt, aber es verleiht auch Lamm das besondere Aroma
Bestseller Nr. 5
Bio Kardamom grün gemahlen (100g) Kardamompulver Premiumqualität natürlich vom-Achterhof Kardamon *
  • Wir lieben an unserem Bio Kardamompulver vor allem sein unverwechselbares Aroma. Er schmeckt hocharomatisch, besitzt eine...
  • Bereits der Geruch ist ein lukullisches Versprechen - Kardamonpulver duftet nach Honig, nach Eukalyptus und nach...
  • Bereits eine Prise Kardamon Gewürz verfeinert klassisch indische Gerichte, aber auch Gebäck oder Kaffee. Du wirst den Duft...
Bestseller Nr. 6
Fuchs Cardamom (Kardamom) ganz, 2er Pack (2 x 40 g) *
  • Zutaten: Cardamom
  • Packung die Größe: 116 L x 58 H x 96 W
  • Nur zur externen Verwendung
Bestseller Nr. 7
100 g Kardamom grün ganz Premiumqualität natürlich vom-Achterhof Kardamon *
  • Premium Qualität vom-Achterhof
  • ohne Konservierungsstoffe
  • unbestrahlt
Bestseller Nr. 8
Kardamom gemahlen (100g), Kardamompulver 100% naturrein, natürlich ohne Zusätze, vegan *
  • 💚 100% NATURREIN: Unser Kardamompulver enthält keinerlei Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen und...
  • 💚 BESTE ROHKOST-QUALITÄT: Unser gemahlener Kardamom wird schonend getrocknet, um die Rohkostqualität zu erhalten.
  • 💚 WERTVOLL IM ALLTAG: Die Eigenschaften des Kardamoms und dessen Einsatzmöglichkeiten gewinnen immer mehr an Bekanntheit....

Die Ernte

Ähnlich wie bei Kaffee liegt die Erntezeit zwischen den Monaten Oktober und Dezember. Während dieser Zeit werden die Kardamom Samen wöchentlich von Hand geerntet, denn nur so kann der ideale Gehalt an ätherischem Öl sichergestellt werden. Anschließend folgt die Trocknung.

Wissenswert: Die mühsame Handarbeit, ist einer der Gründe, dass Kardamom genau wie Safran recht teuer ist.

Die unterschiedlichen Arten von Kardamom

Es gibt grünen und schwarzen Kardamom. Grüner Kardamom duftet wie eine Art Balsam und schmeckt fruchtig, zitronig, blumig und leicht würzig. Auch einen kleinen Hauch Menthol und Kampfer kann man herausschmecken. Der schwarze Kardamom hingegen hat ein vollkommen anderes Aroma und sollte daher nicht mit der grünen Variante verwechselt werden. Schwarzer Kardamom schmeckt etwas erdig und herb, daher eignet er sich nur für pikante und deftige Speisen. In Süßgerichten kommt der Schwarze Kardamom nur selten zum Einsatz.

Der Einsatz von Kardamom in der Küche

Kardamom ist eine beliebte Zutat in Süßspeisen und Gebäcken wie zum Beispiel Lebkuchen, Spekulatius oder Stollen. Er verleiht eine exotische, würzige Note. Doch mit seinem besonderen Aroma findet das Gewürz nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern ganzjährig Verwendung. Kardamom passt hervorragend zu Fleisch-, Reis- und Gemüsegerichten. Aber auch zu anderen herzhaften Speisen wie Curry passt das Gewürz sehr gut. Selbst Kaffee und Grün- sowie Schwarztee können Sie mit Kardamom optimal aromatisieren. Ein geschmackliches Highlight ist nicht nur zu Weihnachten eine heiße Schokolade, verfeinert mit ein wenig Zimt und einer Prise Kardamom. Besonders gut macht sich das Gewürz aber auch in Glühwein, Kinderpunsch und Bowle.

Darauf gilt es bei der Verwendung von Kardamom zu achten:

Um eine besonders frische Gewürzzugabe zu erzielen, sollten Sie die Kardamomkapseln erst kurz vor der Zubereitung Ihrer Speisen mithilfe eines Mörsers zerstoßen oder mahlen. Es ist aber auch möglich, die Kardamomkapseln im Ganzen mitzukochen.

Wissenswert: Aus den zerstoßenen Kardamomkapseln lässt sich auch köstlicher Tee zubereiten. Hierfür übergießen Sie die Körner einfach mit heißem Wasser und lassen das Ganze für rund 5 Minuten ziehen. Möchten Sie es gerne etwas süßer, dann können Sie Ihren Kardamom Tee auch mit ein wenig Honig verfeinern.

Die richtige Lagerung von Kardamom

Ganze Kardamomsamen sollten Sie möglichst luftdicht, lichtgeschützt, kühl und trocken lagern. Nur so ist sichergestellt, dass sowohl das Aroma als auch die Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Frische Kapseln bewahren ihren Geschmack bei korrekter Lagerung bis zu einem Jahr. Aber auch beim Kauf von gemahlenem Kardamom Pulver sollten Sie darauf achten, dass es luftdicht, lichtgeschützt, kühl und trocken gelagert wird, damit das ätherische Öl nicht verfliegt.

Wichtig: Beim Erwerb von Kardamom gilt es unbedingt auf eine qualitativ hochwertige Qualität zu achten, denn anderenfalls bringt das Gewürz nicht das gewünschte Aroma mit sich.

Kardamom und seine positive Wirkung auf unsere Gesundheit

Kardamom zählt ebenso wie Safran und Vanille zu den kostbarsten Gewürzen weltweit. Jedoch findet Kardamom nicht nur in der Küche Verwendung, sondern auch in der chinesischen und ayurvedischen Medizin. Hier sind seine heilenden Kräfte bereits seit sehr langer Zeit bekannt. Kardamom wird nachgesagt, dass er:

  • schleimlösend,
  • verdauungsfördernd,
  • entkrampfend,
  • durchblutungsfördernd,
  • antiviral,
  • antibakteriell,
  • antifugal und
  • harntreibend ist.

Empfohlen wird Kardamom vor allem bei folgenden Erkrankungen:

  • Stimmungsschwankungen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Erkältungen
  • Grippesymptomen
  • Mund- und Rachenrauminfektionen
  • Mandelentzündung
  • Halsschmerzen
  • Mundgeruch
  • Chronische Bronchitis und Asthma
  • Blähungen und Verdauungsproblemen
  • Nierensteinen
  • Harninkontinenz
  • Blasenentzündung
  • Problemen im Bereich der Prostata
  • Sexuellen Störungen wie beispielsweise Impotenz

Fazit

Kardamom zählt zu den beliebtesten exotischen Gewürzen und findet nicht nur in der Weihnachtszeit rege Verwendung. Es eignet sich nicht nur für Süßes wie beispielsweise Spekulatius, Lebkuchen und Co., sondern auch für Herzhaftes wie Fleisch- und Reisgerichte. Während der grüne Kardamom fruchtig, blumig und leicht würzig schmeckt, ist der schwarze Kardamom geschmacklich etwas herb, rauchig und erdig.

Letzte Aktualisierung am 28.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell